Bereits 2016 und 2017 wurden Teile des neuen Seitenarms in der Rheinaue bei Wesel-Bislich fertig gestellt. Das frühzeitig einsetzende Hochwasser im November 2017 verhinderte jedoch die Fertigstellung, so dass eine dritte Bauphase notwendig wurde.

Der neue Projekt-Newsletter ist fertig. Sie können ihn hier herunterladen: Newsletter 2018.
Leider konnten die Bauarbeiten am neuen Rhein-Seitenarm noch nicht beendet werden. Eigentlich sollte der Seitenarm noch in diesem Jahr "an die Natur übergeben" werden.

Der Heimat- und Bürgerverein Bislich e.V. kritisierte in der vergangenen Woche unser Naturschutzprojekt in den Onlinemedien der Neuen Rhein-Zeitung und der Rheinischen Post. Da aus unserer Sicht wichtige Fakten zum Projekt nicht stimmen, wird nachfolgend dazu Stellung genommen:

Der WDR hat in seiner Sendung Lokalzeit über unser Projekt berichtet: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-neue-rheinverbinung-in-bilsich-100.html.
Der nächste Meilenstein im Bau-Großprojekt für mehr Natur am Rhein ist abgeschlossen: Am 21. September wurde das Einlassbauwerk für den neuen Rhein-Seitenarm in der Bislicher Rheinaue eingesetzt.

Nach der winterlichen und brutzeitbedingten Baupause gehen die Bauarbeiten am neuen Rhein-Seitenarm bei Bislich nun weiter.

Laden Sie sich hier den aktuellen Projektnewsletter herunter...

Nach Abschluss des ersten Bauabschnitts am neuen Seitenarm des Rheins bei Wesel-Bislich wurden die Bauarbeiten nun aufgrund des winterlichen Hochwasserrisikos vorübergehend eingestellt. Im nächsten Sommer soll das Projekt beendet werden.

Die Bauarbeiten für das EU-LIFE-Projekt "Nebenrinne Bislich-Vahnum" der NABU-Naturschutzstation Niederrhein laufen auf Hochtouren. Der derzeit noch niedrige Wasserstand des Rheins ermöglicht ein zügiges Vorankommen. Allerdings läuft nicht alles wie geplant.

Zum Auftakt der Bauarbeiten zum LIFE-Projekt "Nebenrinne Bislich-Vahnum"griffen Staatssekretär Horst Becker und die Weseler Bürgemeisterin Ulrike Westkamp gemeinsam zum Spaten.

Die NABU-Naturschutzstation lädt zum festlichen Auftakt nach Wesel-Bislich ein. Am Rhein bei Wesel-Bislich werden im Rahmen des durch die EU und das Land NRW finanzierten LIFE-Projekts "Nebenrinne Bislich-Vahnum" mehrere ehemalige Abgrabungsgewässer miteinander verbunden und als Seitenarm dauerhaft an den Rhein angebunden.

Die Bauarbeiten können beginnen! Für das Teilprojekt des Abschnitt 1, in dem ein dauerhaft an den Rhein angebundener Seitenarm geschaffen wird, liegt jetzt die Genehmigung durch die Bezirksregierung Düsseldorf vor.

Laden Sie sich hier den aktuellen Projektnewsletter herunter...

Laden Sie sich hier unser aktuelles Faltblatt herunter...